März-Wohin
PDF PDF

ELSER - Er hätte die Welt verändert
ab 9.4. in den Altstadtkinos
Schulvorstellungen ab 23.3. möglich!
Schulmaterial zum Film >>>
Tatort im Kino
Die nächste Live-Übertragung ist der Frankfurt-Tatort am 22.2. um 20.00 (natürlich gratis und in HD). Unbedingt reservieren unter 0941/57586.

Originalversionen

26.-28.2. 21.45 im Garbo
4.3. 20.30 im Garbo
9.3. 22.15 im Garbo
American Sniper (OmU englisch)

4.3. 19.00 im Ostentor
Heute bin ich Samba (OmU französisch)

12.-17.3. 21.15 im Garbo
Kingsman (OmU englisch)

24. Regensburger
Schulkinotage 23.2. -27.3.

im Garbo und Ostentor
 
Ansprechpartner:
MedienzentrumRegensburgLand
Tel. 0941 - 4009 558
(Mo, Di, Do 13-17 Uhr)
Eine Kooperation der Medienzentren Regensburg Stadt und Land und der Altstadtkinos
KinoKaffeeKuchen
Nächster Termin:
Mi 4.3. 13.00
Heute bin ich Samba

Jeden ersten Mittwoch (außer Feiertags) zeigen wir im Garbo um 13.00 Uhr einen ausgewählten Film. Im Anschluss lädt Sie die Firma Hörgeräte Reichel ins Exil gegenüber zu Kaffee und Kuchen ein. Und alles gibt es für nur 6,-!
Schulvorstellungen
Gerne erfüllen wir Ihren Filmwunsch.
Einfach unter 01794734669 anrufen und einen Termin vereinbaren.

Zur Zeit eignen sich folgende Filme:
- The Imitation Game
- Das Salz der Erde
- Selma

Vorschau 30/40/50/60 Reihe im Garbo (Eintritt Frei!)
Alle Filme laufen in der deutschen Fassung!
    4.3.
18.30
   
10.3.
22.15
11.3.
22.15 (OV)
18.3.
18.3.    
   

Sneak Preview
die nächste Sneak ist im April
im Garbo

Bisher liefen am:
25.2. Kingsman
9.12. Wild Tales

1.10. Bocksprünge

10.9. Am Sonntag bist du tot

13.8. Maps to the Stars
9.7. Monsieur Claude
18.6. Die große Versuchung
21.5. Maman und Ich
16.4. Zulu
18.3. Dom Hemingway
5.3. Snowpiercer

Filmumfrage
Wollt Ihr unser Programm mitbestimmen? Kein Problem. Einfach oben rechts den Reiter 'Filmumfrage' klicken und die Filme aussuchen, die ihr gerne bei uns sehen wollt. Das beste dabei: es gibt dafür Freikarten zu gewinnen!
Newsletter
Ab sofort gibt es einen wöchentlichen Altstadtkinos-Newsletter.
So sieht er aus >>>




Einfach E-Mail eingeben und los geht's
Falls das Formular nicht klappen sollte,
einfach eine Mail an
garbo-newsletter(at)t-online.de

Februar-Quiz
Die Lösung dieses Monats (Vorname eines Schauspielers) erscheint in den gelben Kästchen, wenn Sie die Antworten zu folgenden Fragen eingetragen haben.
1) Er (Nachname) spielt einen Schurken mit Zungenschlag.
2) Er (Vorname) darf nicht mehr in Frankreich bleiben.
3) Er (Nachname) läßt schon wieder was passieren.
4) Er (Vorname) ist zum dritten Mal nominiert.
5) Shaun das …

Zu gewinnen gibt es 1x10 Altstadtkinos-Freikarten.
Einsendeschluss ist der 15. März

1.          
2.                
3.                
4.          
5.              

Die Lösung von Nr. 319: OMAR
(1. Pynchon, 2. Mark, 3. Zach,
4. Anderson)
Der Gewinner (von 41): Manfred Kitzel
aus Regensburg

oder die Lösung an diese Adresse schicken:
Achim Hofbauer Garbo
Weißgerbergraben 11a 93047 Regensburg
oder im Garbo abgeben.
Virtueller Rundgang

Genießen Sie das Garbo in einem virtuellen Rundgang.
Ihre Werbung im 'Wohin',
Garbo oder Ostentor

Wollen Sie eine Anzeige in unserem 'Wohin' schalten? Oder sollen unsere Besucher ihre Werbung auf der großen Leinwand bewundern? Kein Problem! Schicken sie uns doch eine E-Mail an achim_hofbauer(at)t-online.de und wir schicken ihnen umgehend unsere Mediadaten zu.
In eigener Sache
Falls Sie zu Naturstrom wechseln, bekommen Sie einen Gutschein über 30,- für das Garbo-Kino!
Das dazu nötige Infomaterial gibt es an den Kinokassen.
Die Altstadtkinos sind bei Facebook
Demnächst neu
in den Altstadtkinos
ab 5.3.
ab 12.3.
ab 19.3.
 
ab 26.3.
ab 9.4.
 
ab 16.4.
 
ab 23.4.
 
ab 30.4.
 
ab 11.6.
 
ab 2.7.
 

Sparen
Hier ein paar Vorschläge, wie sie bei uns sparen können:

• Kino-Scheckkarte für 50,-
(Zehnerblock - 10 x 5,- Gutscheine)
incl. 3 Freikarten - bis zu 40% Ermäßigung und voll übertragbar.
• Einmal freier Eintritt für 10 entwertete Karten der jeweiligen Altstadtkinos (Garbo und Ostentor).
Das heißt im Garbo freier Eintritt mit 10 Garbo-Karten und mit 10 Ostentor-Karten im Ostentor. Diese Regelung tritt ab 1.12.13 in Kraft!
• Geburtstagskinder haben freien Eintritt.
• Aktiv-Karte (nur für Senioren) der Stadt Regensburg: 1,- Ermäßigung.
• MZ ClubCard: 1,- Ermäßigung.
• Behindertenausweis: 1,- Ermäßigung.

Links









Impressum

Für Kartenreservierung bitte:

• Garbo 0941/57586
(ab halbe Stunde vor der ersten Vorstellung des Tages)

• Ostentor 0941/791974
(ab halbe Stunde vor der ersten Vorstellung des Tages)

Fon 0941 / 57952 (Nicht für Kartenreservierung!)
Fax 0941 /5676769
achim_hofbauer(at)t-online.de

Bitte Post, die das Ostentor betrifft,
an folgende Adresse schicken:

NFS Neue Filmstudio GmbH
Nittendorferstraße 39a
93152 Schönhofen

Bitte Post, die das Garbo betrifft,
an folgende Adresse schicken:

Garbo-Kino (Tel.: 0941/57586)
Weißgerbergraben 11a
93047 Regensburg

Fon 0941 / 57952 (privat)
Fax 0941 /5676769
achim_hofbauer(at)t-online.de

Inhaltlich Verantwortlicher gem. §6 MDStV: Achim Hofbauer

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Alle Angaben ohne Gewähr!

a l t s t a d t k i n o s
  • Filmumfrage
  • Wochenprogramm bis 4.3.
  • Wochenprogramm ab 5.3.
  • Wochenprogramm ab 12.3.
Filmumfrage
Welche Filme würdet Ihr gerne in den Altstadtkinos ansehen?
So funktioniert es:
Einfach die gewünschten Filme unten (eine Auswahl von Deutschland-Premieren der folgenden 2 Monate) anklicken und abschicken.
Der Sende-Button befindet sich ganz unten.
Zu gewinnen gibt es jeden Monat 5x2 Freikarten!
Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.
Absendeschluß ist Ende des Monats.
Viel Glück!

5.3. 12.3. 19.3. 26.3. 2.4. 16.4. 23.4.
     
     
             
             
Bei Problemen (etwa bei Safari) einfach die Titel an diese E-Mail-Adresse schicken:
achim_hofbauer(at)t-online.de

Telefon 0941 57586 · Weissgerbergraben 11a
 
Oscar bester Tonschnitt
American Sniper
Das mehrfach Oscar-nominierte Kriegsdrama von Meisterregisseur Clint Eastwood basiert auf der Autobiographie des tödlichsten Scharfschützen der US-Militärgeschichte. Die Titelfigur dieses modernen Heldenepos wird superb von Bradley Cooper gespielt. Seine Performance in Kombination mit der schlichten und schnörkellosen Inszenierung verleiht der mit dramatischen Actioneinlagen versehenen Charakterstudie kraftvolles Understatement.    
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
19.00
21.45 OmU
19.00
21.45 OmU
14.00
19.00
21.45 OmU
14.00
19.00
19.00 19.00 20.30 OmU
USA 2014 | 132 Min. | ab 16 | 1. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
4 Oscars u.a. Bester Film, Regie, Drehbuch und Kamera
Birdman
„Schon jetzt einer der schrägsten und überraschendsten Filme, die das Jahr uns bringen wird: Künstlermilieu, Hollywood-Tratsch, New York, Satire und ganz viel Spaß mit Fiktion und Wirklichkeit.“ Brigitte
Die Omnipräsenz des Superheldenkinos löst immer wieder Kassandrarufe über den Verfall des Kinos, des guten Geschmacks oder gleich der Kultur als Ganzes aus. In diese Kerbe schlägt Alejandro G. Iñárritus ambitionierter, stilistisch aufregender neuer Film „Birdman“, der ein brillantes Schauspielerensemble auf einem Parforceritt inszeniert und zu einer vielschichtigen Kritik an Hollywood und Hochkultur gleichermaßen ansetzt.     
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
16.30 16.30 16.30 21.45 21.45 21.45  
USA 2014 | 119 Min. | ab 12 | 5. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Oscar bestes adaptiertes Drehbuch
The Imitation Game
Publikumspreis Filmfestival Toronto 2014
"Faszinierende Mischung aus Spionagefilm, Zeitdokument und Charakterstudie über den Vordenker des Computers." KulturSPIEGEL
Der englische Mathematiker Alan Turing ist so verschroben wie grandios. Dank seiner Fähigkeiten gelingt es dem britischen Geheimdienst im Zweiten Weltkrieg, die als unangreifbar geltende Codierung der deutschen Enigma-Maschine zu knacken, mit der die Nazis ihre Befehle verschlüsseln. Dieses Wissen hat entscheidenden Einfluss auf den Kriegsverlauf. Der Sieg der Alliierten beschert dem Genie indes keinen Triumph. Seine Meisterleistung bleibt jahrzehntelang top secret. Schlimmer noch: wegen seiner Homosexualität wird er in den 50er Jahren verurteilt und in den Suizid getrieben. Erst 2013 wird Turing von der Queen rehabilitiert – und bekommt mit diesem bewegenden Drama ein eindrucksvolles Denkmal, das ohne viel Wahrscheinlichkeitsrechung höchst Oscar-verdächtig ist. Allen voran Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch, der scheinbar mühelos eine bravouröse Glanzleistung bietet.           
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
      16.30 16.30 16.30  
USA/GB 2014 | 113 Min. | ab 12 | 6. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Das Salz der Erde
"Ein bewegendes, monumentales Werk, das gerade auf der großen Leinwand eine ungeheure Wucht entfaltet." ARD Titel Thesen Temperamente
Mit seiner beglückenden "Pina" hat Wim Wenders sich beschwingt in die Herzen von Presse und Publikum getanzt. Nun wiederholt er den Triumph mit einer anderen Künstler-Dokumentation, diesmal über den meisterhaften FotografenSebastião Salgado. Bei der Premiere in Cannes wurde der Film frenetisch gefeiert wie kaum ein anderer. Die Bilder des Brasilianers bewegen seit 40 Jahren die Menschen weltweit. Mit dessen Sohn Juliano als Ko-Regisseur an seiner Seite findet Wenders einen sehr persönlichen Zugang zu dem Maestro der Fotografie. Dass dieser charismatische Charakterkopf seine Werke mit launigen Worten selbst kommentiert, macht den besonderen Reiz dieser großartigen Hommage aus. Eindrucksvoller als auf der großen Kinoleinwand wird man diese Bilder in keiner Ausstellung zu sehen bekommen.     
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
    11.30 11.30      
D 2014 | 109 Min. | ab 12 | 4. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Jeden ersten Mittwoch (außer Feiertags) zeigen wir im Garbo um 13.00 Uhr einen ausgewählten Film. Im Anschluss lädt Sie die Firma Hörgeräte Reichel ins Exil gegenüber zu Kaffee und Kuchen ein. Und alles gibt es für nur 6,-!
Heute bin ich Samba

Mit ihrer 2011 realisierten Komödie „Ziemlich beste Freunde“ haben die Franzosen Éric Toledano und Olivier Nakache grandiose Erfolge in zahlreichen Ländern feiern können. Obwohl ihr Nachfolgewerk „Heute bin ich Samba“ komplexer und ernsthafter ausfällt, gelingt mit dem unbeschwerten Omar Sy in der Hauptrolle als illegal in Paris lebendem Senegalesen trotzdem das Kunststück, ein Feel-Good-Movie mit gesellschaftskritischer Brisanz und Aktualität zu füttern. Ohne in Betroffenheitsrhetorik abzudriften, werden Themen wie Immigration und Integration ebenso gestreift und ausgelotet wie Identitätskrisen oder die Grenzen sozialen Engagements. 
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
            13.00
F 2014 | 118 Min. | ab 12 | 1. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
aus der Reihe 'vor 30 Jahren' - Eintritt frei!
The Purple Rose of Cairo
Woody Allens wunderbare Hommage an die Kraft des Kinos, das Menschen wenigstens für einige Zeit den Alltag vergessen macht. Das Verschwimmen der Grenze zwischen Fantasie und Realität öffnet den Weg für eine Tragikomödie, in der eine Kellnerin (Mia Farrow) und eine Filmfigur (Jeff Daniels) auf der Suche nach der wahren Liebe sind. Einige seiner besten Momente hat der Film, wenn die auf ihre Filmerfahrungen beschränkten Kenntnisse der Filmfigur zum Vorschein kommen. Allen hat "Purple Rose of Cairo" wiederholt als Favoriten unter seinen Filmen bezeichnet.   
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
            18.30
Eintritt frei!
GB 1985 | 82 Min. | ab 12 | nur am 4.3. | Trailer | Wikipedia | imdb
 

Telefon 0941 791974 · Adolf-Schmetzer Str. 5
 
Heute bin ich Samba
Mit ihrer 2011 realisierten Komödie „Ziemlich beste Freunde“ haben die Franzosen Éric Toledano und Olivier Nakache grandiose Erfolge in zahlreichen Ländern feiern können. Obwohl ihr Nachfolgewerk „Heute bin ich Samba“ komplexer und ernsthafter ausfällt, gelingt mit dem unbeschwerten Omar Sy in der Hauptrolle als illegal in Paris lebendem Senegalesen trotzdem das Kunststück, ein Feel-Good-Movie mit gesellschaftskritischer Brisanz und Aktualität zu füttern. Ohne in Betroffenheitsrhetorik abzudriften, werden Themen wie Immigration und Integration ebenso gestreift und ausgelotet wie Identitätskrisen oder die Grenzen sozialen Engagements. 
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
14.00
19.00
14.00
19.00
14.00
19.00
14.00
19.00
19.00 19.00 19.00
OmU
F 2014 | 118 Min. | ab 12 | 1. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Oscar bester Song
Selma
Mitreißendes Historiendrama um den bedeutsamen Protestmarsch Martin Luther Kings und seiner Anhänger von Selma nach Montgomery, Alabama.
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
16.30 16.30 16.30 16.30 16.30 16.30 16.30
USA 2014 | 124 Min. | ab 12 | 2. Woche | Trailer | Homepage | imdb
 
Inherent Vice - Natürliche Mängel
von Paul Thomas Anderson ist ein grandioser Spaß. Joaquin Phoenix als kiffender Privatdetektiv führt in ein Kalifornien der Siebziger, wie es grotesker, psychedelischer und sexier nie zu sehen war. Spiegel Online
Mit Joaquin Phoenix, Josh Brolin, Jena Malone, Owen Wilson, Resse Witherspoon, Benicio Del Toro, Martin Short, Eric Roberts und Martin Donovan .
Regie: Paul Thomas Anderson
Do 26.2. Fr 27.2. Sa 28.2. So 1.3. Mo 2.3. Di 3.3. Mi 4.3.
21.30 21.30 21.30 21.30 21.30 21.30 21.30
USA 2014 | 148 Min. | ab 16 | 3. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 

Telefon 0941 57586 · Weissgerbergraben 11a
 
Oscar bester Tonschnitt
American Sniper
Das mehrfach Oscar-nominierte Kriegsdrama von Meisterregisseur Clint Eastwood basiert auf der Autobiographie des tödlichsten Scharfschützen der US-Militärgeschichte. Die Titelfigur dieses modernen Heldenepos wird superb von Bradley Cooper gespielt. Seine Performance in Kombination mit der schlichten und schnörkellosen Inszenierung verleiht der mit dramatischen Actioneinlagen versehenen Charakterstudie kraftvolles Understatement.    
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
20.45 20.45 20.45 17.30
22.00
19.30
22.15 OmU
19.30 19.30
USA 2014 | 132 Min. | ab 16 | 2. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
4 Oscars u.a. Bester Film, Regie, Drehbuch und Kamera
Birdman
„Schon jetzt einer der schrägsten und überraschendsten Filme, die das Jahr uns bringen wird: Künstlermilieu, Hollywood-Tratsch, New York, Satire und ganz viel Spaß mit Fiktion und Wirklichkeit.“ Brigitte
Die Omnipräsenz des Superheldenkinos löst immer wieder Kassandrarufe über den Verfall des Kinos, des guten Geschmacks oder gleich der Kultur als Ganzes aus. In diese Kerbe schlägt Alejandro G. Iñárritus ambitionierter, stilistisch aufregender neuer Film „Birdman“, der ein brillantes Schauspielerensemble auf einem Parforceritt inszeniert und zu einer vielschichtigen Kritik an Hollywood und Hochkultur gleichermaßen ansetzt.     
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
18.15 18.15 18.15 15.00 17.00 17.00 17.00
USA 2014 | 119 Min. | ab 12 | 6. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Gratis und in HD · Unbedingt reservieren 57586!
Grenzfall - Tatort (Wien)
Der jüngste "Tatort"-Krimi mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser erzählt eine wahre Begebenheit. Die unfassbare Geschichte handelt von Tätern und Opfern diesseits und jenseits des Eisernen Vorhangs und von den fatalen Verstrickungen einer Familie in die perfide Machtpolitik des Kalten Krieges.
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
      20.00      
A 2014 | 90 Min. | ab 16 | Homepage
 
Oscar bestes adaptiertes Drehbuch
The Imitation Game
Publikumspreis Filmfestival Toronto 2014
"Faszinierende Mischung aus Spionagefilm, Zeitdokument und Charakterstudie über den Vordenker des Computers." KulturSPIEGEL
Der englische Mathematiker Alan Turing ist so verschroben wie grandios. Dank seiner Fähigkeiten gelingt es dem britischen Geheimdienst im Zweiten Weltkrieg, die als unangreifbar geltende Codierung der deutschen Enigma-Maschine zu knacken, mit der die Nazis ihre Befehle verschlüsseln. Dieses Wissen hat entscheidenden Einfluss auf den Kriegsverlauf. Der Sieg der Alliierten beschert dem Genie indes keinen Triumph. Seine Meisterleistung bleibt jahrzehntelang top secret. Schlimmer noch: wegen seiner Homosexualität wird er in den 50er Jahren verurteilt und in den Suizid getrieben. Erst 2013 wird Turing von der Queen rehabilitiert – und bekommt mit diesem bewegenden Drama ein eindrucksvolles Denkmal, das ohne viel Wahrscheinlichkeitsrechung höchst Oscar-verdächtig ist. Allen voran Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch, der scheinbar mühelos eine bravouröse Glanzleistung bietet.           
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
  15.45 15.45        
USA/GB 2014 | 113 Min. | ab 12 | 7. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Das Salz der Erde
"Ein bewegendes, monumentales Werk, das gerade auf der großen Leinwand eine ungeheure Wucht entfaltet." ARD Titel Thesen Temperamente
Mit seiner beglückenden "Pina" hat Wim Wenders sich beschwingt in die Herzen von Presse und Publikum getanzt. Nun wiederholt er den Triumph mit einer anderen Künstler-Dokumentation, diesmal über den meisterhaften FotografenSebastião Salgado. Bei der Premiere in Cannes wurde der Film frenetisch gefeiert wie kaum ein anderer. Die Bilder des Brasilianers bewegen seit 40 Jahren die Menschen weltweit. Mit dessen Sohn Juliano als Ko-Regisseur an seiner Seite findet Wenders einen sehr persönlichen Zugang zu dem Maestro der Fotografie. Dass dieser charismatische Charakterkopf seine Werke mit launigen Worten selbst kommentiert, macht den besonderen Reiz dieser großartigen Hommage aus. Eindrucksvoller als auf der großen Kinoleinwand wird man diese Bilder in keiner Ausstellung zu sehen bekommen.     
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
    12.45 12.45      
D 2014 | 109 Min. | ab 12 | 5. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
aus der Reihe 'vor 40 Jahren' - Eintritt frei!
Die Ritter der Kokosnuss
Ohne den geringsten Respekt vor der überlieferten Vorlage fackelt das Monty-Python-Team ein weiteres Gag- und Nonsensfeuerwerk der Extraklasse ab. Szenen wie Artus' Begegnung mit dem Schwarzen Ritter ("einigen wir uns auf Unentschieden"), Lancelot Cleese's Erstürmung einer Burg ("schönen Gruß aus Solingen") oder die zweite Erfindung des trojanischen Pferdes gehören zweifellos zu den absoluten Highlights im Schaffenswerk der britischen Komikertruppe. Ein äußerst schrilles Vergnügen, das man sich auf keinen Fall vor "Excalibur" oder "Der 1. Ritter" anschauen sollte.  
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
          22.15 22.15 OV
GB 1975 | 91 Min. | ab 12 | nur am 10.+11.3. | Trailer | Wikipedia | imdb
 

Telefon 0941 791974 · Adolf-Schmetzer Str. 5
 
Oscar bester fremdsprachiger Film
Ida
Eine echte Filmperle von selten konzentrierter Kraft ist dem britischen Regisseur Pawel Pawlikowski ("My Summer of Love") gelungen, der sich zurück zu seinen polnischen Wurzeln begibt und ein sensibles Drama über die Unmöglichkeit des Vergessens gedreht hat. In poetischen Schwarz-Weiß-Bildern, gerahmt im Retro-Format 4:3 erreicht er die visuelle Eindringlichkeit alter Fotografien, samt ihrer in die Vergangenheit weisenden Sogwirkung. In Frankreich konnte „Ida“ bereits am ersten Wochenende einen Besucherrekord feiern.
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
17.15 17.15 17.15 17.15 17.15 17.15 17.15
Polen, Dänemark 2013 | 82 Min. | ab 12 | 1. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Heute bin ich Samba
Mit ihrer 2011 realisierten Komödie „Ziemlich beste Freunde“ haben die Franzosen Éric Toledano und Olivier Nakache grandiose Erfolge in zahlreichen Ländern feiern können. Obwohl ihr Nachfolgewerk „Heute bin ich Samba“ komplexer und ernsthafter ausfällt, gelingt mit dem unbeschwerten Omar Sy in der Hauptrolle als illegal in Paris lebendem Senegalesen trotzdem das Kunststück, ein Feel-Good-Movie mit gesellschaftskritischer Brisanz und Aktualität zu füttern. Ohne in Betroffenheitsrhetorik abzudriften, werden Themen wie Immigration und Integration ebenso gestreift und ausgelotet wie Identitätskrisen oder die Grenzen sozialen Engagements. 
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
20.45 20.45 14.45
20.45
14.45
20.45
20.45 20.45 20.45
F 2014 | 118 Min. | ab 12 | 2. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Der Verein, der Metzger und der Tod
Das Leben passt für Hans Notz (Hans Schröck). Als treu sorgender Familienvater und akkurater Kassier des heimischen Sportvereins hat er sein Glück gefunden. Als seine Tochter unter mysteriösen Umständen verschwindent, fängt der Putz seiner beschaulichen Wohlfühlwelt an zu bröckeln. Mit der Wucht eines Vorschlaghammers dreschen die Schicksalsschläge in kurzen Abständen auf ihn ein. Zu spät erkennt er die Verlogenheit und Rücksichtslosigkeit der Menschen in seiner Umgebung. Vor allem die Vereinsspitze des aufstrebenden Fußballclubs erweist sich nach und nach als hochkriminelles Duo. Dem gönnerhaften Sponsor Charly (Karl-Heinz Mierswa) wird eine Vergangenheit im Rotlichtmilieu nachgesagt. Der dummdreiste Vereinspräsident Grundling (Günther Brenner) bereichert sich mit dubiosen Finanz- und Immobiliengeschäften. Als Hans fast beiläufig die Wahrheit über das Verschwinden seiner Tochter erfährt, legt das den Hauptschalter bei ihm um. Er verliert seine Gutgläubigkeit, seine Sanftmut, wird skrupelloser als seine Gegenspieler. Im schmissigen Walzertakt tanzt der Film einem klassischen, bluttriefenden Showdown entgegen.
„Der Metzger-Film“ ist eine Groteske, eine Provinzposse, ein cineastisches Lust- und Trauerspiel. Die Übergänge zwischen amüsanter Szenerie und tragischen Momenten sind fließend.
Eine Tragikkomödie frei nach dem Roman „Der Verein, der Metzger und der Tod“.
Do 5.3. Fr 6.3. Sa 7.3. So 8.3. Mo 9.3. Di 10.3. Mi 11.3.
19.00
in Anwesenheit
der Crew
19.00
in Anwesenheit
der Crew
19.00 19.00 19.00 19.00 19.00
D 2015 | 85 Min. | ab 18 | 1. Woche | Trailer | Homepage
 

Telefon 0941 57586 · Weissgerbergraben 11a
 
Oscar bester Tonschnitt
American Sniper
Das mehrfach Oscar-nominierte Kriegsdrama von Meisterregisseur Clint Eastwood basiert auf der Autobiographie des tödlichsten Scharfschützen der US-Militärgeschichte. Die Titelfigur dieses modernen Heldenepos wird superb von Bradley Cooper gespielt. Seine Performance in Kombination mit der schlichten und schnörkellosen Inszenierung verleiht der mit dramatischen Actioneinlagen versehenen Charakterstudie kraftvolles Understatement.    
Do 12.3. Fr 13.3. Sa 14.3. So 15.3. Mo 16.3. Di 17.3. Mi 18.3.
18.30 18.30 18.30 18.30 18.30 18.30
letztmals!
 
USA 2014 | 132 Min. | ab 16 | 2. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Das Salz der Erde
"Ein bewegendes, monumentales Werk, das gerade auf der großen Leinwand eine ungeheure Wucht entfaltet." ARD Titel Thesen Temperamente
Mit seiner beglückenden "Pina" hat Wim Wenders sich beschwingt in die Herzen von Presse und Publikum getanzt. Nun wiederholt er den Triumph mit einer anderen Künstler-Dokumentation, diesmal über den meisterhaften FotografenSebastião Salgado. Bei der Premiere in Cannes wurde der Film frenetisch gefeiert wie kaum ein anderer. Die Bilder des Brasilianers bewegen seit 40 Jahren die Menschen weltweit. Mit dessen Sohn Juliano als Ko-Regisseur an seiner Seite findet Wenders einen sehr persönlichen Zugang zu dem Maestro der Fotografie. Dass dieser charismatische Charakterkopf seine Werke mit launigen Worten selbst kommentiert, macht den besonderen Reiz dieser großartigen Hommage aus. Eindrucksvoller als auf der großen Kinoleinwand wird man diese Bilder in keiner Ausstellung zu sehen bekommen.     
Do 12.3. Fr 13.3. Sa 14.3. So 15.3. Mo 16.3. Di 17.3. Mi 18.3.
    13.30 13.30
letztmals!
     
D 2014 | 109 Min. | ab 12 | 6. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 

Telefon 0941 791974 · Adolf-Schmetzer Str. 5
 
Oscar bestes adaptiertes Drehbuch
The Imitation Game
Publikumspreis Filmfestival Toronto 2014
"Faszinierende Mischung aus Spionagefilm, Zeitdokument und Charakterstudie über den Vordenker des Computers." KulturSPIEGEL
Der englische Mathematiker Alan Turing ist so verschroben wie grandios. Dank seiner Fähigkeiten gelingt es dem britischen Geheimdienst im Zweiten Weltkrieg, die als unangreifbar geltende Codierung der deutschen Enigma-Maschine zu knacken, mit der die Nazis ihre Befehle verschlüsseln. Dieses Wissen hat entscheidenden Einfluss auf den Kriegsverlauf. Der Sieg der Alliierten beschert dem Genie indes keinen Triumph. Seine Meisterleistung bleibt jahrzehntelang top secret. Schlimmer noch: wegen seiner Homosexualität wird er in den 50er Jahren verurteilt und in den Suizid getrieben. Erst 2013 wird Turing von der Queen rehabilitiert – und bekommt mit diesem bewegenden Drama ein eindrucksvolles Denkmal, das ohne viel Wahrscheinlichkeitsrechung höchst Oscar-verdächtig ist. Allen voran Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch, der scheinbar mühelos eine bravouröse Glanzleistung bietet.           
Do 12.3. Fr 13.3. Sa 14.3. So 15.3. Mo 16.3. Di 17.3. Mi 18.3.
16.15 16.15 16.15
letztmals!
       
USA/GB 2014 | 113 Min. | ab 12 | 8. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Heute bin ich Samba
Mit ihrer 2011 realisierten Komödie „Ziemlich beste Freunde“ haben die Franzosen Éric Toledano und Olivier Nakache grandiose Erfolge in zahlreichen Ländern feiern können. Obwohl ihr Nachfolgewerk „Heute bin ich Samba“ komplexer und ernsthafter ausfällt, gelingt mit dem unbeschwerten Omar Sy in der Hauptrolle als illegal in Paris lebendem Senegalesen trotzdem das Kunststück, ein Feel-Good-Movie mit gesellschaftskritischer Brisanz und Aktualität zu füttern. Ohne in Betroffenheitsrhetorik abzudriften, werden Themen wie Immigration und Integration ebenso gestreift und ausgelotet wie Identitätskrisen oder die Grenzen sozialen Engagements. 
Do 12.3. Fr 13.3. Sa 14.3. So 15.3. Mo 16.3. Di 17.3. Mi 18.3.
18.45 18.45 13.45
18.45
13.45
18.45
18.45 18.45
letztmals!
 
F 2014 | 118 Min. | ab 12 | 3. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
4 Oscars u.a. Bester Film, Regie, Drehbuch und Kamera
Birdman
„Schon jetzt einer der schrägsten und überraschendsten Filme, die das Jahr uns bringen wird: Künstlermilieu, Hollywood-Tratsch, New York, Satire und ganz viel Spaß mit Fiktion und Wirklichkeit.“ Brigitte
Die Omnipräsenz des Superheldenkinos löst immer wieder Kassandrarufe über den Verfall des Kinos, des guten Geschmacks oder gleich der Kultur als Ganzes aus. In diese Kerbe schlägt Alejandro G. Iñárritus ambitionierter, stilistisch aufregender neuer Film „Birdman“, der ein brillantes Schauspielerensemble auf einem Parforceritt inszeniert und zu einer vielschichtigen Kritik an Hollywood und Hochkultur gleichermaßen ansetzt.     
Do 12.3. Fr 13.3. Sa 14.3. So 15.3. Mo 16.3. Di 17.3. Mi 18.3.
21.15 21.15 21.15 16.15 16.15 16.15
letztmals!
 
USA 2014 | 119 Min. | ab 12 | 7. Woche | Trailer | Homepage | imdb | Kritik
 
Kinos im Andreasstadel Tel.: 017652176851 - Andreasstraße 28 Hier geht es zum Programm>>>
Filmgalerie im Leeren Beutel Tel.: 2984563 - Bertoldstraße 9 Hier geht es zum Programm>>>

Geschenke und Gutscheine

- Kinotaler


Preis 6,50 - Gültig in diesen Kinos:
Garbo und Ostentor.
Kann bei jeder Vorstellung gegen eine Eintrittskarte umgetauscht werden.
Kostet die Karte weniger als 6,50 € wird die Differenz erstattet, bei höherem Eintrittspreis muss der Rest gezahlt werden.
Der Taler ist natürlich unbegrenzt gültig!

Dort erhältlich:
• Garbo
• Ostentor
• Pustet (Innenstadt und DEZ)
• Tourist-Info Regensburg im Alten Rathaus
• Dombrowsky Buchhandlung (Kassiansplatz),
• Plattenladen Shadilac
(Kramgasse 1 - nähe Dom)
• Chaplin Restaurant

- Kino-Scheckkarte


Für die Kinofans oder Sparer unter uns, gibt es die Kino-Scheckkarte für 50,- (Zehnerblock - 10 x 5,- Gutscheine) incl. 3 Freikarten.
Damit spart man im Schnitt bis zu ca. 3,- pro Kinobesuch und ist dazu noch voll übertragbar!
Gültig in diesen Kinos:
Garbo und Ostentor.
Der Gutschein ist natürlich unbegrenzt gültig!

Dort erhältlich:
• Garbo
• Ostentor
• Dombrowsky Buchhandlung (Kassiansplatz),
• Plattenladen Shadilac
(Kramgasse 1 - nähe Dom)

Unsere beliebten Kinotaler oder
die Scheckkarte lassen sich auch bequem von zu Hause online bestellen.
Einfach den entsprechenden Betrag auf das PayPal-Konto überweisen
und wir schicken die Bestellung umgehend zu.
Ein Kinotaler kostet 6,50 Euro und die Scheckkarte 50 Euro.
Das Paypal-Konto lautet achim_hofbauer(at)t-online.de.
Als 'Nicht PayPal-Kunde' kann über diese E-Mail Adresse
achim_hofbauer(at)t-online.de
auch eine Bankverbindung angefordert werden.



Digitales Kino
Tel.: 0941/57586

Virtueller Rundgang

Genießen Sie das Garbo in einem virtuellen Rundgang.



Wir haben es geschafft!
Das Garbo hat nach fast 90 Jahren analoger Technik auf digitales Kino umgestellt.
Wir sind sehr stolz als eines der ersten Kinos in Deutschland mit der neuesten Projectionstechnik von SONY (SRX-R515) ausgestattet zu sein.
Das Garbo ist nun mit einem 4K-Bild für die Zukunft gerüstet.

Wer sich näher über unser System informieren will, hier ein Link>>>

Einheitspreise:
Nachmittagsvorstellung: 7,-
Abendvorstellung: 8,-
Nachtvorstellung: 7,-
Freie Sitzplatzwahl
1,- Ermäßigung für (MZ-Club und Aktivkarte)
evtl. Preiszuschläge (Überlänge)
Kinder bzw. Jugendliche (bis einschl. 18 Jahren) in Begleitung eines Erziehungsberechtigten: 1,- Ermäßigung


Größere Kartenansicht

Weißgerbergraben 11a (nähe Arnulfsplatz)
Telefon: 09 41 / 5 75 86 (mit Programmansage)
Telefonische 'Karten'-Reservierung erst ab einer halben Stunde vor der ersten Vorstellung des Tages möglich!
Vorbestellte Karten müssen bis spätestens 15 Minuten vor Beginn abgeholt werden.
Busanbindung: Arnulfsplatz
Parkmöglichkeiten: Arnulfs-Tiefgarage / Bismarckplatz-Tiefgarage
Sitzplätze: 170
Leinwand: 7m x 3m
Ausstattung: Dolby Digital / Dolby Surround / DTS
Rollstuhlfahrer geeignet (ohne Stufen über seitliche Eingänge)
Ausgestattet mit einer Induktiven Höranlage für Schwerhörige
Ältestes Kino in Regensburg (seit über 90 Jahren in Betrieb)



Digitales Kino
Tel.: 0941/791974




Einheitspreise:
Nachmittagsvorstellung: 7,-
Abendvorstellung: 8,-
Nachtvorstellung: 7,-
Freie Sitzplatzwahl
1,- Ermäßigung für (MZ-Club und Aktivkarte)


Größere Kartenansicht

Adolf-Schmetzer-Straße 5
Telefon: 09 41 / 79 19 74 (keine Programmansage)
Telefonische 'Karten'-Reservierung erst ab einer halben Stunde vor der ersten Vorstellung des Tages möglich!
- eines der ersten Programmkinos Deutschland
(seit Mai 1971)
- neben dem Kino befinden sich 2 Lokale (Kinokneipe/Chaplin) incl. Biergärten
Busanbindung: Bushaltestellen Adolf-Schmetzer Straße und Weißenburgstraße
Parkmöglichkeiten: normale Parkplätze im Umfeld
Sitzplätze: 170
Leinwand: 8m x 3,5m
Ausstattung: Dolby Surround
Rollstuhlfahrer geeignet (ohne Stufen)